MET - Die Klopftherapie

 

Ich begleite sie mit einer Fragetechnik. Ich stelle unangenehme Fragen. Und es geht immer um emotional belastende Situationen. Und sie spüren immer an körperlichen Reaktionen, wenn wir an einem wichtigen Punkt angelangt sind! Der Hals geht zu, Wut kommt hoch, Angst drückt auf den Brustkorb und häufig fließen die Tränen. Das ist das Zeichen, daß eine erste wichitge Schicht erreicht ist, das ist der Startpunkt für die "Klopftherapie". Sie wiederholen nun Sätze, die das "Problem" inkusive der emotionalen Auswirkung genau umschreiben. Ich klopfe dabei bestimmte Meridianpunkte an Kopf, Rumpf und Händen, bis der psychische Stress spürbar nachlässt oder ganz verschwindet. Das ist die Kurzumschreibung dieser ungewöhnlich effektiven Methode zur Berfreiung von tiefverwurzelten Ängsten, Schuldgefühlen, Minderwertigkeitskomplexen, Trauer u.v.w.

 

Weitere Infos: MET - nach Rainer Franke