Schöndorfstrom-Therapie

 

Hierbei handelt es sich um eine sehr wirkungsvolle Gewebetherapie. Mit dieser können erfahrungsgemäß Kalkablagerungen, Verhärtungen, Verklebungen, Stoffwechselrückstände und Entzündungsprozesse in Organen, Gefäßen, Lymphknoten, Nervenscheiden und anderen Geweben gezielt und erstaunlich gut behandelt werden.

 

Durch das Funktionsprinzip der Gewebeentstauung  erweist sich die Schöndorfstromtherapie besonders hilfreich zur Behandlung folgender Beschwerdebilder:

 

Bakerzyste, Bauchfettentstauung (siehe unten), Beinentstauung, Blasenentzündung,

Bandscheibenprobleme (siehe unten)

Cellulite (siehe unten)

Karpaltunnelsyndrom (siehe unten), Kalkschulter (siehe unten),

Krebserkrankungen begleitend (da Lymphsystem- und Immunsystemstärkend)

Lebererkrankungen, Lymphknotenentzündungen, Lymphstau (siehe unten)

Lungenbeschwerden

Nebenhöhlenentzündungen (chronische Sinusitis)

Prostatavergrößerung

Restless Legs

Schwerhörigkeit im Alter, Spinalkanalverengung in Lenden- und Halswirbelsäule

Trigeminus- und andere neuralgien

Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln, Verdauungsprobleme (siehe unten)

 

 

Cellulite-Entstauung

Die jahrenlangen Behauptungen, dass Hormone und ein schlaffes Bindegewebe die Hauptverursacher sind, haben sich als falsch erwiesen, denn selbst schlanke, durchtrainierte SportlerInnen können von Orangenhaut betroffen sein. Litten in den 1950er Jahren nur 20 % der Frauen an Orangenhaut, sind es heute über 80 %. War Cellulite früher eher ein frauenspezifisches Problem, betrifft es heute auch schon Männer und vor allem Kinder.

Ursache der abnormalen Fettablagerungen an den Problemzonen Bauch und Oberschenkeln ist ein zu hoher Anteil an denaturierten, vor allem gehärteten Fetten in der Ernährung. Die schwer verbrennbaren Fette werden in den Fettzellen nach hinten unter die Hautoberfläche abgelagert, wo sie vorerst nicht gebraucht werden und die typischen Beulen bilden. Naturbelassene, vitalstoffreiche Nahrungsfette, die tief im Gewebe und nahe zu den Blutgefäßen liegen, werden ständig zum Auf- und Abbau herangezogen. 

So kann Cellulite heute als Frühwarnsignal für eine beginnende Fettstoffwechselstörung verstanden werden. Mit der Entstauungs-Therapie werden die Cellulite-Fette der normalen Fettverbrennung wieder zugeführt.

Verstärkend wirken Kohlenhydrate (Zucker, Weißmehl) sehr negativ auf Cellulite. Der durchschnittliche Konsum hat sich in wenigen Jahrzehnten vervielfacht! Die überschüssige Energie Zucker und Co muss deponiert werden und führt auf Dauer zu Entzündungen.

Da zur Fehlernährung meist eine Schwäche im Verdauungstrakt hinzukommt, ist eine ergänzende Darmreinigung und Ernährungsanpassung sinnvoll.

 

Lymphsystem

Keine andere Therapie hilft so einfach, schnell und wirkungsvoll bei Lymphstauungen in den Beinen. Mit ihr ist es zum ersten Mal möglich, völlig gefahrlos ohne Druck von außen oder Bandagen Ablagerungen und Stauungen im Beingewebe abzubauen. Durch die große Entlastung der Beinvenen wird der Blutrückfluss zum Herzen verbessert und das Herz gleichzeitig entlastet. Mit der neuen Behandlungsmethode zur Entstauung von Beinen werden Behandlungserfolge erreicht, die bisher nicht möglich waren. Schon wenige Minuten nach der Anwendung kommt es zur sichtbaren Abschwellung und einer wohltuenden Erleichterung im Bein.

Sind die Lymphknoten überlastet, wie es oft bei Krebserkrankungen vorkommt, kann eine Durchflutung der betroffenen Lymphregionen den Körper in der Beseitigung der entarteten Zellen unterstützen und einen wichtigen Beitrag zur Genesung leisten.

 

Wirbelsäulen-Gewebe-Entstauung

Über Nacken-, Rücken- und Hüftbeschwerden klagen inzwischen 80 % der Bevölkerung.  Werden solche Probleme nicht rechzeitig behoben, können massive Muskelverkrampfungen auftreten und Wirbelkörper verdrehen, die oft zu sehr schmerzhaften Nervenblockaden führen.

Diese schmerzhafte Chronologie der Muskelverspannungen und Verhärtungen im Bereich der gesamten Wirbelsäule zu beenden, ist das Ziel der neuen Wirbelsäulen Entstauungs-Therapie.

Die Ablagerungen müssen gelöst und entsorgt werden, um einen Dauererfolg zu erreichen. Keine andere Therapie wirkt so einfach, schnell und ursächlich in der Behandlung des Weichteilbereichs der gesamten Wirbelsäule. Sie löst Verklebungen, Ablagerungen und entstaut das Gewebe im Sinne einer Reinigung und löst schon nach wenigen Minuten der Anwendung ein Gefühl wohltuender Erleichterung aus.

 

Bandscheibenraum-Entstauung

Eine direkte Bandscheiben-Therapie gab es bisher nicht. Bandscheiben besitzen keine Blutgefäße, ihr Stoffwechsel erfolgt durch Diffusion, d. h. sie werden durch Druckbewegungen auf das sie umschließende Kapsel-, Bänder-, Sehnen- und Muskelgewebe versorgt. Daher empfehle ich in solchen Fällen ergänzend Trampolintraining. Fehlt Bewegung, bestehen Fehlstellungen und sind diese Diffusionswege zu den Bandscheiben verschlossen, so werden sie nicht mehr ausreichend mit den notwendigen Nährstoffen versorgt. Sie verändern ihre Festigkeit, werden weich oder trocknen aus, verformen sich, wenn nicht eine schnelle Operation Abhilfe schafft.

Wenn sie sich häufig und leicht verrenken bzw. über massive Muskelverkrampfungen mit ausstrahlenden Schmerzen klagen, können sie diese Problematik als Warnsignal für schlecht versorgte bis stark geschädigte Bandscheiben betrachten.

In solchen Fällen ist diese neue Entstauungs-Therapie mit anschließender manueller Korrektur oft sehr heilsam. Bei rechtzeitiger Anwendung der Schöndorf-Therapie kann das Fortschreiten der Bandscheibenzerstörung und Verrenkungsanfälligkeit nicht nur verbessert, sondern sogar auskuriert werden.

 

Gelenk-Entstauung

Ähnlich wie bei Bandscheiben wird der Innenraum eines Gelenks nicht von Blutgefäßen erreicht. Die Nährstoffversorgung erfolgt durch Diffusion, d. h. der Gelenkstoffwechsel erfolgt durch Druckbewegungen auf den Kapselapparat, der das Gelenk umschließt.

Sind die Diffusionswege eingeengt oder durch Ablagerungen behindert, so hilft ein gründliches Reinigen des gesamten Kapselapparates mit der Entstauungs-Therapie.

Zuerst verbessert sich die Schmierkraft der Gelenkflüssigkeit, was sich sehr schnell in der Verbesserung der Gehstrecke und Schmerzlinderung zeigt. Anschließend kann sich das das Knorpelgewebe wieder erholen.

 

Kalk-Schultergelenk-Entstauung

Absolut neu ist auch die erfolgreiche Behandlung von Kalkeinlagerungen im Schulter-Armgelenk. Steht die Diagnose fest, können völlig problemlos durch Anlegen der Elektroden der gesamte Gelenkapparat entstaut und die Kalkeinlagerungen abgebaut werden. Es wandern nur die Kalkionen ab, die keine Gewebszugehörigkeit haben und dort nicht hingehören. So sind die meisten Operationen einschließlich der oft auftretenden postoperativen Komplikationen vermeidbar.

 

Karpaltunnel-Entstauung

Wenn der Mittelhandnerv im Karpaltunnel, einem engen Knochenkanal der Handwurzel, eingeengt wird, versucht die Medizin, durch Operation das Brückenband an der Handwurzel zu durchtrennen, um den Nerv zu entlasten. Leider hilft das nicht immer, und manchmal auch nur kurze Zeit.

Wesentlich wirkungsvoller ist die Karpaltunnel-Entstauung. Nur in seltenen Fällen kommt es tatsächlich zu einem mechanischen Einklemmen des Mittelhandnervs. Fast immer handelt es sich um Reizüberlastung, die Entzündungen provoziert und dadurch Ablagerungen hinterlässt, die dann einen massiven Druck auf den Mittelhandnerv aufbauen.

Hier hilft die Entstauungs-Therapie einfach und problemlos. Selbst nach erfolglosen Operationen kann mit der Entstauungs-Therapie noch ein anhaltender Erfolg erreicht werden.

 

Magendruck-Entstauung

Ein Problem vieler psychisch und physisch überforderter Menschen, das allzu oft nicht erkannt oder zu schnell mit Psychopharmaka therapiert wird.

Entspannungsübungen, Meditation oder psychologischen Gesprächstherapien lindern teilweise, aber lösen die Probleme nicht ursächlich.

Die Menschen sind nicht krank, aber jede kleine Belastung schlägt ihnen auf den Magen und löst eine innere Verkrampfung aus.

Bei anhaltendem Stress, Ärger und nervlichen Dauerbelastungen können die Sympathikusreaktionen unseres unwillkürlichen Nervensystems überschießen. Erregende Stimulationen auf innere Organe wie Herz, Galle, Darm oder chronischer Magendruck sind die Folgen.

Mit Schöndorfstrom lösen sich diese Verkrampfungen oft schon mit der ersten Anwendung erheblich und nach wenigen Wiederholungen lösen sie sich völlig auf. Die Menschen fühlen sich dann von innerem Druck befreit und sind wieder voll belastbar.

 

Bauchfettgewebe-Entstauung

Starkes Bauchfett ist kein Energiespender. Es ist unnötiger Ballast und kann für die Gesundheit sehr gefährlich werden. Bauchfett reagiert wie ein hochaktives Organsystem, in dem Botenstoffe gebildet werden. Sie regeln den Appetit, beeinflussen den Wassergehalt im Körper und lassen sich durch Diäten kaum abbauen.

Leptin z. B. wird im Bauchfett gebildet und ist ein Fettgewebshormon, das im Gehirn das Sättigungsgefühl steuert, indem es das Hungergefühl hemmt. Gleichzeitig hat es Einfluss auf das Immunsystem und spielt bei verschiedenen Krebserkrankungen eine wichtige Rolle. Bei zu starker Ansammlung von Bauchfett wird der Leptinspiegel gestört und das Hungergefühl gesteigert.

Ein weiteres ist das Adiponektin. Es handelt sich eigentlich um ein Schutzhormon, das einen entzündungshemmenden Effekt hat, die Blutgefäße schützt und die Insulinempfindlichkeit der Zellen zur optimalen Energieverbrennung unterstützt. Bei zu starker Bauchfettansammlung sinkt der Adiponektinspiegel und bewirkt gerade das Gegenteil, indem es die Blutgefäße angreift und die Arteriosklerose fördert.

Aus starkem Bauchfett stammen auch die entzündungsfördernden Zytokine, die dann massenhaft ins Blut strömen. Diese Botenstoffe greifen die Innenwände der Arterien an und bereiten so den Boden für die Arterienverkalkung mit all ihren Folgekomplikationen wie Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall.

Ganz gefürchtet ist das Zytokin Interleukin-6. Es schädigt die Insulin produzierenden Beta-Zellen der Bauspeicheldrüse und ist mitverantwortlich für die Zuckerkrankheit.

Nicht nur ein massives, sondern schon ein übermäßiges Bauchfett setzt ständig sogenannte freie Fettsäuren ab. Diese Fettsäuren sind starke Säureträger und fördern Entzündungen und Schädigungen an Gelenken und im Weichteilbereich des gesamten Bewegungsapparates. Je größer das Bauchfettpolster, desto mehr freie Fettsäuren fluten die Blutgefäße. Die Eingeweide verfetten, Muskeln und Leber reagieren nicht mehr ausreichend auf Insulin, der Blutzuckerspiegel steigt und damit das Risiko für Diabetes, Gefäßschädigungen und viele andere Erkrankungen.

Da diese Fettansammlungen Kalk an sich binden und so starke Stauungen bilden, werden sie schwerst abbaubar. So ist es für Übergewichtige fast nicht mehr möglich, die massiven Fettstauungen im Bauchraum wieder los zu werden. Hinzu kommt, dass ohne Entstauung der Darmlymphknoten das Immunsystem gestört bleibt und ohne Entstauung der Lymphwege der Fetttransport für tierische Fette behindert bleibt, weil tierische Fette im Gegensatz zu pflanzlichen Fetten nicht über die Blutadern am Darm, sondern über die Darmlymphwege abtransportiert werden.

Ohne die Entstauungs-Therapie kommt ein fettgestauter Bauch kaum mehr richtig in Ordnung.

Schöndorfstrom bietet auch hier einen Lösungsweg!