Abnutzung, Verschleiß - das hört so mancher beim Orthopäden.

 

Oft wird dem Patienten der Verschleiß als "Befund" und Diagnose genannt, ohne eine Ursache zu benennen, geschweige denn einen Lösungsweg anzubieten. Gelenkersatz ist oft die lukrative "Königsdisziplin". Wenn wir uns abnützen würden, warum sind dann unsere Fingerkuppen immer noch da? Unsere zig Milliarden Zellen erneuern sich ständig und immer wieder! Was sind die Ursachen?

Unsere "moderne" Lebensweise mit zu viel, aber mangelhafter Ernährung, Vergiftung mit Fremdstoffen aus Nahrung, Medikamenten, Impfungen, "Körperpflegemittel" usw., aber auch Streß belasten das Reparatursystem unseres Oganismus sehr. Weiter führen unbehandelte Fehlstellungen, Muskelhartspann mit den folgenden mechanische Prozesse zum "Verschleiß". Ist zusätzlich der Darm nicht in Ordnung, kommen schnell Unterbasung und Vitalstoffmangel hinzu und jedes Problem zeigt sich noch deutlicher.

Werden die Ursachen erkannt und können behoben werden, hört die "Abnutzung" auf und soweit möglich regenerieren sich Bandscheiben, Gelenke und Organe auch wieder. Weil sich unserer perfekter Körper wieder erneuert.

Nach einem Befund und evtl. notwendigen Analysen kombiniere ich bei der Wirbelsäulenregeneration je nach Notwendigkeit Kopfgelenktherapie (Atlaskorrektur), Schöndorfstromtherapie, Essensanpassung, Minerastoff- und Vit D Setup, DMSO-Anwendungen und zur Lösung von hartnäckigen Wirbelsäulenblockaden verschiedene manuelle Anwendungen und den Therapieholzlöffel. Dieser ermöglicht eine sehr hohe Genauigkeit und Tiefe beim Lösen von Fehlstellungen an Wirbeln, Füßen und Gelenken. Kaum eine Blockade oder Verklebung bleibt unentdeckt, die Effektivität gegenüber z.B. der Dorntherapie mit dem Daumen steigt enorm!

Lösung von Blockaden an der Brustwirbelsäule mit dem Therapieholzlöffel.